KUNSTHALLE Jesteburg

Februar 2021

Aufbruch

Aufbruch

Fussball

Fussball

Portrait of a lady

Portrait of a lady

Interview

Interview

Neustart

Neustart

Flieh wenn du kannst.

Flieh wenn du kannst.

got lost

got lost

Unterm Baum

Unterm Baum

Wueste

Wüste

Big run

Big run

4. Woche

Pferde in Film und Fernsehen II
„Ben Hur“ – (Erfolgreichster Stummfilm aus dem Jahr 1925, Regie: Fred Niblo). Beim Dreh sind laut unterschiedlicher Quellen weit über hundert Pferde gestorben. Das Wagenrennen – der Höhepunkt des Films – wurde ohne Rücksicht auf das Tierwohl gedreht. In den engen Kurven kippten die Wagen durch das hohe Tempo um, Pferde liefen ineinander, stürzten. Außerdem wurde auch hier die „Technik“ des Pferdestürzens eingesetzt: Es wurden unsichtbare Drähte über den Boden gespannt, die nach Bedarf hochgezogen werden konnten, so daß die Tiere hinfielen. Aus dem schnellen Galopp starben nicht wenige Tiere an Genick- oder Beinbrüchen. Der Direktor, B. Reeves Eason soll angeordnet haben, verletzte Pferde zu erschießen, anstatt tierärztliche Hilfe zu leisten. ... weiterlesen

Sonja Heiermann - Pferde in Film und TV2 Sonja Heiermann - Pferde in Film und TV2

Sonja Heiermann - Pferde in Film und TV2 Sonja Heiermann - Pferde in Film und TV2

Sonja Heiermann - Pferde in Film und TV2

im Kino und Fernsehen 1
Bunting – Schwedisches Halbblut. Wallach (1961-1986) In Astrid Lindgrens „Pippi“ gab es für das Pferd keinen Namen– Inger Nilsson selber nannte ihn „Lilla gubben“ – heißt so viel wie „Kleiner Mann“ – in Deutschland hieß er „Kleiner Onkel“. Der Wallach war das beliebteste Pferd in der Reitschule in Stockholm, wo er herkam. Es hieß, er sei bei den Dreharbeiten sehr verwöhnt worden. Und als er zur Reitschule zurückkam, war er ein wenig zickig, so daß er nicht mehr so gut eingesetzt werden konnte. Bunting war ein Schimmel. Die schwarzen Tupfen wurden ihm für die Dreharbeiten natürlich aufgemalt. ... weiterlesen

Sonja Heiermann - Pferde in TV und Kino

Sonja Heiermann - Pferde in TV und Kino

Sonja Heiermann - Pferde in TV und Kino

Sonja Heiermann - Pferde in TV und Kino

3. Woche

Pferde im Dienst des Menschen
Pferde hatten schon immer viele Funktionen zu erfüllen. Als Transporttier,
sowie als Fortbewegungsmittel, Prestigemittel bei zeremoniellen
Aufmärschen aber auch als Kampfmittel z.B. in kriegerischen Schlachten, im
Stierkampf, beim Zusammentreiben und Isolieren der Rinder bei den
Cowboys uvm. Nicht zuletzt boten sie Wärme, Fleisch, Leder, Haare und
Arbeitskraft. ... hier weiterlesen

Sonja Heiermann - Pferde im Dienste des Menschen Sonja Heiermann - Pferde im Dienste des Menschen

Sonja Heiermann - Pferde im Dienste des Menschen

Sonja Heiermann - Pferde im Dienste des Menschen

 

2. Woche

Iltschi und Hatatitla
Karl May hat sich bie vielen Themen seiner Bücher echte Vorlagen
genommen. So z.B. bei den Namen der Figuren: Die Pferde „Iltschi“
– geritten von Winnetou - und „Hatatitla“ - geritten von Old
Shatterhand - bedeuten so viel wie „Wind“ und „Blitz“ - nach der
Sammlung an Wörtern aus den verschiedenen Indianerstämmen,
die Albert Samuel Gatschet erforscht hatte... weiterlesen

Sonja Heiermann Sonja Heiermann

Acatenango

Galopprennen bringen den Pferdebesitzern,
den Wettbüros und evtl. den Zuschauern viel
Geld. Für die Pferde bedeutet es Stress und
Leid.... weiterlesen

Sonja Heiermann

Totilas

Der „Popstar“ unter den Sportpferden.
Durch ihn füllten sich die
Zuschauertribünen so sehr, daß sie aus
Sicherheitsgründen abgeriegelt werden
mußten.... weiterlesen

1. Woche

Fotos von Beate Reimann - Kunsthalle im Februar 2021 Ausstellerin Sonja Heiermann

Fotos von Beate Reimann - Kunsthalle im Februar 2021 Ausstellerin Sonja Heiermann

Fotos von Beate Reimann - Kunsthalle im Februar 2021 Ausstellerin Sonja Heiermann

Fotos von Beate Reimann

Schlüsselübergabe im Februar an Sonja Heiermann Sonja Heiermann - Pferde Foto Collagen

Sonja Heiermann - Pferde Foto Collagen Sonja Heiermann - Pferde Foto Collagen

Sonja Heiermann - Pferde Foto Collagen Sonja Heiermann - Pferde Foto Collagen

Sonja Heiermann Pferde-Fotocollagen

Sonja Heiermann Pferde-Fotocollagen Sonja Heiermann Pferde-Fotocollagen

Sonja Heiermann Pferde-Fotocollagen

 

Sonja Heiermann

Titel: Ansichten über Pferde
Künstlerin: Sonja Heiermann aus Holm-Seppensen
Webseite: www.sonisuette.de
Email: kontakt@sonisuette.de
Zeitraum: Februar 2021

Alle gemalten Hintergründe der Installationen sind von Dietmute Heiermann angefertigt worden.

Statement:
Meine große Sammelleidenschaft hat nie einen Sinn für mich ergeben. Das Motto: „auf jedem Flomarkt ein Barbiepferd kaufen“ hat auch jahrzehntelang fast immer geklappt. Schließlich kam die Faustregel in mir auf: „Bei Anzahl XY verkaufst du alle oder machst was draus“ (Anzahl XY ist längst überschritten...) Mittlerweile habe ich auch viele seltene Modelle mit nicht unerheblichem Sammlerwert ersteigert.

Ich bin weder Fotografin noch Malerin, habe aber immer schon gerne fotografiert. Vor allem meine Lust an Symmetrie, an Skurrilität, „Crossover“ und am Sinn für den Moment – ohne groß nach einem tieferen Sinn zu streben – hat mich schon immer beschäftigt. In der Musik – mein eigentliches Fachgebiet – kann ich dies natürlich sehr umfangreich gestalten und erleben.
Aber visuell haben es mir diese Pferde angetan.
Warum keine echten Pferde? - Klar, die sind viel ästhetischer und bieten tolle Fotomotive. Aber, skurriler ist es, in ein Plastik-Spielzeug Leben einzuhauchen oder es einfach als Vorlage für Abstraktes oder eben doch sehr Reelles und Existentielles zu nehmen. Diese Ausstellung ist dabei herausgekommen und soll dieser Idee ein bisschen gerecht werden.

Bitte sehen Sie mir sämtliche technische Fehler nach. Ich lerne noch... Und auch materialmäßig ist es in einem Lockdown nicht ganz so üppig, wie man es sich vielleicht für eine künstlerische Ausgestaltung vorstellt. Ich freue mich über Rückmeldungen und wünsche viel Spaß beim Stöbern durch meine Ausstellung!

Die 4 Wochen unterteilen sich in diese Themen:

- Fotomontage
- Berühmte Pferde
- Das Pferd im Dienste des Menschen
- Berühmte Filmszenen